Top of the stretch II

Wir haben es uns schon einmal angeschaut, aber damals hatte ich selber noch nicht alles ganz genau verstanden. Das hat sich mittlerweile geändert und deswegen habe ich mir gedacht, werfen wir noch einmal kurz einen Blick auf diese harmlose, analoge Pferderennsimulation, in der Tiere nicht wie in der Realität leiden müssen.

Wer einen Stift, zwei Würfel und ein paar wenige Euro hat, sowie Interesse an solchen Zahlenspielen an sich, findet hier ein kleines, harmloses Stück lockerer Unterhaltung zwischendurch, die nur wenige Minuten benötigt. Natürlich nur dann, wenn man Zahlen generell mag und auch mit Spielen etwas anfangen kann, die über kein Spielbrett oder Karten verfügen, sondern rein Kopfbasierend sind.

Alle Infos zum Spiel findet man übrigens auf Topofthestretchgame.com und hier im Blog den Teil I von diesem Beitrag. Und wer sich ein komplettes Spiel anschauen möchte, findet hier ein Beispiel von Ron.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close