Ausgedruckt: Championship Drag Racing

Wochenende… leider mal wieder viel zu kurz und es geht so wie immer viel zu rasant in die nächste Arbeitswoche, aber zugleich auch passend, um sich mal wieder ein ausgedrucktes Spiel anzuschauen. Dieses mal Championship Drag Racing von Downey Games (in diesem Fall die Pro Stock Edition 2007). Das ist eines von diesen Spielen, die in der breiten Masse unbekannt sind, aber dafür da und dort als Klassiker bezeichnet werden. Gehören quasi zu denen, die man mal ausprobiert haben sollte, wenn man Statistik-Würfel-Spiele mag.

So wie üblich haben wir die Download-Version genommen, denn wie schon erwähnt, sind gedruckte Varianten einfach zu teuer, um sie zu importieren. Ebenso klassisch und bereits bekannt, finden wir hier wieder ein paar persönliche Worte von dem Macher dieser Spiele, zu dem Hintergrund und den Herausforderungen einer analogen Varianten von Drag Racing auf Papier und mit Würfeln.

Was mir gut gefällt ist, dass es recht gut erklärt ist und viele Beispiel-Abläufe im Regelheft abbildet. Das ist nicht ganz so selbstverständlich, denn beispielsweise beim Classic F1 wird man bereits von der ersten Sekunde beziehungsweise dem ersten Blatt direkt in das Spielgeschehen geworfen und ist damit auch schnell verloren und überfordert. Hier hingegen sprechen wir nur von 16 Seiten mit Intro zum Ablauf sowie den zusätzlichen Charts, mit denen die Rennen durchgeführt werden. Angenehm überschaubar.

Denn ohne Beispiel-Abläufe sind manche dieser Spiele, die irgendwann irgendwelchen kreativen Köpfen in der weiten Welt da draußen mal eben entsprungen sind, schwer zu verstehen, vor allem bei dieser Spiel-Form, wo es ja in der Regel kein direktes Spielbrett oder Spielfiguren per se gibt, sondern sich alles vor allem auf die Würfeln, Zahlen, Statistiken und adjustierte Werte bezieht. Da muss man den Gedanken dahinter verstehen und so sind Beispielwerte und Abläufe im Regelheft immer sehr hilfreich und das ist hier der Fall. Feine Sache.

Keine Überraschung sind auch die diversen Werte-Tabellen, die Ereignisse beim Start, mechanische Fehler und sogleich abdecken und damit das Spiel zu dem formen, was es sein soll. Falls jemand nicht weiß, was Drag Racing an sich ist…. extrem hochgezüchtete Fahrzeuge treten paarweise auf zwei kurzen Fahrbahnen, die direkt nebeneinander liegen, gegeneinander an. Die Strecke ist nur kurz – meistens nur eine Viertelmeile oder eine Achtelmeile lang (ca. 400 / 200 Meter) und das Ziel ist es, als Erster über die Ziellinie zu donnern. Diese Rennen sind sehr spekatkulär, laut und energiegeladen und fast alles dreht sich dabei um Kraft und das richtige Setup (der Unterschied zwischen erfolgreichen Rennen, Abflug oder einem geplatzen Motor) und der Reaktionsgeschwindigkeit des Fahrers beim Startsignal.

Wie bei den echten Rennen bietet auch Downeys Championship Drag Racing eine Vielzahl an Situationen, die auftreten können, ebenso wie mechanische Probleme. Der Spielablauf unterteilt die kurze Rennstrecke in mehrere Abschnitte und je nach Würfelergebnisse und Wertetabelle sowie Fahrer~Fahrzeugstatistik durchläuft man diese erfolgreich und als Erster… oder eben nicht.

Hier auch gut zu sehen eine Zeittabelle, die dann auch ein zusätzliches Gefühl dafür gibt, wie man unterwegs ist… das kennen wir bereits übrigens von Top Of The Stretch, dem Pferderennen, das auch ähnlichen Regeln folgt. So weit mal das Regelheft und die Wertetabellen. Allerdings fehlt noch Etwas…

Richtig – die Fahrer mit ihren Fahrzeugen. Von denen bekommt man knapp 30 Stück in der 2007er Season, wer mag, kann zusätzliche, verschiedene Seasons bestellen – aufgeteilt auf Top Fuel, Funny Car und Pro Stock – sowie einige, gesonderte Modifikationen. Wie man schon sieht, entsprechen die Karten-Werte auch dem Streckenaufbau.

Und damit sind wir auch bei dem Stichwort Strecke… von diesen finden wir 23 Stück vor, die ebenso einen Einfluss auf den Spielablauf haben. So gesehen ist das Package eine runde Sache und zugleich trotzdem übersichtlich – gefällt mir.

Ich werde in den nächsten Tagen dann mal ein Testspiel hier online stellen, damit man sich ein bisschen besser den ganzen Ablauf vorstellen kann.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close